Fachwissen für Pflegehilfskräfte

Kompetenzen nachhaltig entwickeln. Pflegequalität vereinheitlichen und stärken.

Pflegehilfskräfte sind eine Berufsgruppe, die in Zukunft noch stärker an Bedeutung gewinnen wird.

 

Um ihren Anteil zu einer guten Pflegequalität beizutragen, müssen sich auch Pflegehilfskräfte mit Pflegestandards auskennen. Sie müssen beurteilen können, wann die Hinzuziehung oder Information einer Pflegefachperson nötig ist.

 

Hierfür haben wir eine eigene E-Learning-Kursreihe entwickelt, in der wir die Informationen aus den Expertenstandards speziell für die Zielgruppe der Pflegehilfskräfte aufbereitet haben. Dabei haben wir darauf geachtet, die Inhalte genau auf die Bedürfnisse und den Kompetenzbereich dieser Berufsgruppe anzupassen.

 

Interaktiv, multimedial, mit Situationen aus dem pflegerischen Alltag – unsere Kurse erleichtern die Aufnahme und Verankerung des Wissens und Ihre Mitarbeitenden haben Spaß am Lernen.

 

Die Kursreihe „Fachwissen für Pflegehilfskräfte“ besteht aus den Kursen:

  • Dekubitusprophylaxe in der Pflege
  • Schmerzmanagement in der Pflege bei akuten und chronischen Schmerzen
  • Sturzprophylaxe in der Pflege
  • Förderung der Harnkontinenz in der Pflege
  • Pflege von Menschen mit chronischen Wunden
  • Ernährungsmanagement zur Sicherung und Förderung der oralen Ernährung

 

Lesen Sie dazu auch unseren Blogartikel: Neue Kursreihe für Pflegehilfskräfte.

 

Schauen Sie sich einige unserer Kurse in der Videovorschau an:

Hatten Sie schon einmal Zahnschmerzen oder haben Sie sich schon einmal etwas gebrochen? Dann haben Sie schon erlebt, dass Schmerz die Lebensqualität stark einschränkt. Stellen Sie sich vor, dass trotz verschiedener Behandlungen, die Schmerzen immer wiederkehren. So geht es Menschen mit chronischen Schmerzen.

 

In diesem Kurs lernen Pflegehilfskräfte, zwischen akuten und chronischen Schmerzen zu unterscheiden. Sie erfahren, wie sie dabei helfen können, die Schmerztherapie zu unterstützen. Dadurch können sie Betroffenen unnötiges Leid ersparen.

Essen und Trinken gehört zum Leben wie die Luft zum Atmen.

 

Kranke und pflegebedürftige Menschen benötigen Unterstützung beim Essen und Trinken. Dabei geht es nicht nur darum, das Essen anzureichen, sondern auch darum, die Betroffenen zum Essen und Trinken zu ermutigen und anzuregen. Wenn diese Unterstützung fehlt, besteht die Gefahr einer Mangelernährung.

 

Pflegehilfskräfte unterstützen Pflegebedürftige beim Essen und Trinken. Nach Absolvierung unseres Kurses können sie Personen erkennen, bei denen eine Gefahr der Mangelernährung besteht. Und sie können eine gefährliche Mangelernährung verhindern.

Ein Dekubitus bedeutet für die Betroffenen Schmerzen und Einschränkungen im täglichen Leben. Außerdem verursacht die Behandlung von Dekubitus  Folgekosten in Milliardenhöhe für unser Gesundheitssystem.

 

Um einen Dekubitus zu vermeiden, müssen Pflegehilfskräfte nach einem einheitlichen Standard arbeiten. Dieser Kurs gibt Pflegehilfskräften einen Einblick in die Inhalte des Expertenstandards. Nach dem Kurs können sie z. B. Risiken für Dekubitus erkennen, Bewegungs- und Positionierungstechniken benennen sowie aussagekräftige Informationen an die Pflegefachperson weitergeben.

MÖCHTEN SIE MEHR ÜBER E-LEARNING ERFAHREN?


Lernen Sie die wichtigsten Funktionen unserer Lernplattform sowie unser Kursportfolio kennen.
Wir beraten Sie gern. Unverbindlich und ohne großen Zeitaufwand für Sie.