Expertenstandards für Krankenhäuser

Expertenstandards für Krankenhäuser

Pflegekompetenzen nachhaltig entwickeln. Pflegequalität vereinheitlichen und optimieren.

Das Deutsche Netzwerk zur Qualitätsentwicklung in der Pflege entwickelt seit 1999 die sogenannten Expertenstandards. Die Expertenstandards basieren auf aktuellen pflegewissenschaftlichen und pflegepraktischen Erkenntnissen. Durch die Umsetzung werden sie zu einem wichtigen Instrument bei der Sicherung einer einheitlichen Pflegequalität.

 

Zu nahezu allen derzeit veröffentlichten Expertenstandards hat Relias Learning E-Learning-Kurse im Portfolio. Diese sind auf die individuellen Rahmenbedingungen in Krankenhäusern zugeschnitten. Interaktive und multimediale Inhalte sowie Szenarien und Praxisaufgaben aus dem Pflegealltag schaffen ein einzigartiges Fortbildungserlebnis. Ihre Mitarbeitenden nehmen aktiv am Lernprozess teil und das vermittelte Wissen verankert sich fast von allein.

 

Füllen Sie mithilfe unserer E-Learning-Kurse zu den Expertenstandards Wissenslücken. Entwickeln Sie die Kompetenzen Ihrer Mitarbeitenden, um Pflegefehler zu reduzieren und die Pflegequalität zu sichern.

 

E-Learning-Kurse gibt es für folgende Expertenstandards:

 

  • Entlassungsmanagement
  • Ernährungsmanagement
  • Akute Schmerzen
  • Chronische Schmerzen
  • Chronische Wunden
  • Dekubitusprophylaxe und Mobilitätsförderung
  • Förderung der Harnkontinenz
  • Sturzprophylaxe
  • Beziehungsgestaltung bei Demenz

 

Schauen Sie sich einige unserer Kurse in der Videovorschau an.

Schulen Sie die Expertenstandards durch E-Learning

Kompetenzen
vereinheitlichen

Pflegeprobleme
reduzieren

Pflegequalität
optimieren

Im Mai 2019 wurde eine neue Fassung des Expertenstandards „Entlassungsmanagement in der Pflege“ veröffentlicht.
Der Übergang von der stationären Krankenhausversorgung in eine weitergehende pflegerische Versorgung stellt eine kritische Phase dar. Versorgungslücken bei diesem Übergang belasten Betroffene und ihre Angehörigen. Zudem gehen die damit oftmals verbundenen „Drehtüreffekte“ zu Lasten der knappen Ressourcen im Gesundheitswesen (DNQP 2019).
Um eine laufende Versorgung durch einen nahtlosen Übergang sicherzustellen, ist ein umfassendes, frühzeitig einsetzendes bereichsübergreifendes Entlassungsmanagement erforderlich.
Der Expertenstandard  zum „Entlassungsmanagement in der Pflege“ richtet sich an Pflegefachkräfte von Krankenhäusern, Fach- und Rehabilitationskliniken. Ziel ist, dass jede*r Patient*in mit einem poststationären Pflege- und Unterstützungsbedarf ein individuelles Entlassungsmanagement erhält.
Dieser Kurs bringt Ihnen die Inhalte des Expertenstandards Entlassungsmanagement in der Pflege näher und konzentriert sich dabei auf das Setting Krankenhaus.

Neben Schmerzen und Einschränkungen für die Betroffenen führt die Behandlung von Dekubitus jährlich zu enormen Folgekosten. Darüber hinaus wird die Entstehung eines Dekubitus als weitgehend vermeidbare unerwünschte Komplikation in der Gesundheitsversorgung angesehen. Das Neuauftreten von Dekubitus in Gesundheitseinrichtungen ist ein weit verbreiteter Indikator zur Beurteilung der Versorgungsqualität.
Dieser Kurs liefert einen Überblick über die Inhalte des aktuellen Expertenstandards Dekubitusprophylaxe.

Im Rahmen der pflegerischen Versorgung stehen Pflegende in sehr engem Kontakt mit Betroffenen und nehmen eine Schlüsselrolle ein. Die Förderung der Kontinenz ist eine zentrale pflegerische Aufgabe. Um dieser Aufgabe professionell nachkommen zu können, benötigen Pflegende das entsprechende Fachwissen. Die Inhalte dieses Kurses sind anhand des Expertenstandards „Förderung der Harnkontinenz in der Pflege“ (DNQP 2014) erstellt worden.

Schmerz ist ein Risikofaktor für Sensibilisierung und Chronifizierung von Schmerzen und kann die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Daher ist es für Pflegende wichtig, Schmerz zu verstehen, Patientinnen und Patienten mit Schmerzen zu identifizieren, anschließend den Schmerz zusammen mit den Betroffenen und anhand von standardisierten Skalen einzuschätzen und zu dokumentieren, um dann gezielt Maßnahmen zur Schmerzreduktion einzuleiten.

Lösungen entdecken

Schauen Sie sich Beispiele für
E-Learning-Kurse für Ihr Krankenhaus an

Sie möchten mehr über unser Kurs-Portfolio erfahren?

Fordern Sie einen unverbindlichen Rückruf an